119

12. August 2021 Kommentieren

{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:119,“Nummer“:“L87″,“Typ_kurz“:“FSV“,“Typ_lang“:“Radfahr- \/ Schutzstreifen optimieren“,“Zustand“:“Der bestehende, einseitige Schutzstreifen ist zu schmal und daher ungeeignet. Er beginnt auf Höhe der Gayerstr. und endet ca. 50 m vor dem Knotenpunkt Leinastr. \/ Uelleber Str..“,“Beschreibung“:“Verbreiterung und Fortführung des vorhandenen Schutzstreifens bis zur Haltelinie des Knotenpunktes. Ab Unterführung bis Knotenpunkt Uelleber Str. \/ Südstr. Markierung eines Schutzstreifens auf westlicher Seite der Straße. Entfall von Pkw-Stellplätzen auf Abschnitt zwischen Südstr. \/ Salzmannstr.“,“Begründung“:“Zu schmale und nicht durchgängige Radverkehrsanlagen wirken sich negativ auf Fahrkomfort und Verkehrssicherheit für Radfahrende aus. Zudem führt es zu Konflikten mit anderen Verkehrsteilnehmern und kann zu Unfällen führen. „,“Sonstiges“:“-„,“Foto 1″:355,“Foto 2″:356,“Straße“:“Uelleber Straße“,“Gebietskörperschaft 1″:“Gotha“,“Gebietskörperschaft 2″:null,“Baulast“:“Gemeinde“,“Netzkategorie“:“2″,“Verbindung“:null,“Schulverbindung“:true,“B+R – Verbindung“:true,“Alternative“:false,“Verkehrssicherheit-Ist“:5,“Verkehrssicherheit-Soll“:2,“Fahrkomfort-Ist“:4,“Fahrkomfort-Soll“:2,“Direktheit-Ist“:0,“Direktheit-Soll“:0,“Schutzgebiete“:null,“Verkehrsmengen“:null,“Meldungen Beteiligungsplattform“:3,“Länge“:571,“Grunderwerb“:null,“Katasternummer“:“087″,“Notiz intern“:“In Steuerungsgruppe diskutieren.“,“Musterlösung 1″:“Musterloesung\/RVM_02.pdf“,“Musterlösung 2″:null,“Musterlösung 3″:null},“geometry“:{„type“:“LineString“,“coordinates“:[[10.700072491718845668629001011140644550323486328125,50.94004834071419196561691933311522006988525390625],[10.69920165512905185778436134569346904754638671875,50.93771502026373099170086788944900035858154296875],[10.6982062867868297217910367180593311786651611328125,50.9350508132453541065842728130519390106201171875]]}}

qw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt und wird im weiteren Planungsprozess berücksichtigt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Routen- bzw. Verbesserungsvorschläge mit in das Radverkehrskonzept aufgenommen werden können.

Das fertige Radverkehrskonzept sowie eine Übersicht der eingegangenen Meldungen der Online-Beteiligung werden nach Projektabschluss an dieser Stelle abrufbar sein.

Für eventuelle Rückfragen bitten wir Sie Ihre Kontaktdaten anzugeben. Ihre freiwilligen Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung).


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Um die angegebene E-Mail Adresse auf Korrektheit zu überprüfen, wird im Laufe der nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an Sie verschickt.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich bereits in unserem Verteiler zum Radverkehrskonzept des Landkreis Gotha.