225

12. August 2021 2 Kommentare

{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:225,“Nummer“:“L153″,“Typ_kurz“:“NRW“,“Typ_lang“:“Radweg neu bauen“,“Zustand“:“Es existiert kein straßenbegleitender Geh- und Radweg. Der Radverkehr wird auf der Fahrbahn geführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km\/h. Es gibt keine geeignete Alternativverbindung.“,“Beschreibung“:“Neubau eines straßenbegleitenden Geh- und Radweges. Einrichtung eines gesicherten baulichen Übergangs Fahrbahn-Radweg am Beginn und Ende des Radweges. „,“Begründung“:“Die Führung auf der Fahrbahn ist aufgrund der geringen Fahrbahnbreite, der hohen Kfz-Geschwindigkeiten, der Topografie und der hohen Verkehrsbelastung sowie des Schwerlastverkehrs (160 SV\/Tag) nicht für den Radverkehr geeignet.“,“Sonstiges“:null,“Foto 1″:775,“Foto 2″:773,“Straße“:“B 88″,“Gebietskörperschaft 1″:“Waltershausen“,“Gebietskörperschaft 2″:“Ruhla“,“Baulast“:“Bund“,“Netzkategorie“:“3″,“Verbindung“:“Schmerbach – Seebach“,“Schulverbindung“:true,“B+R – Verbindung“:true,“Alternative“:false,“Verkehrssicherheit-Ist“:4,“Verkehrssicherheit-Soll“:1,“Fahrkomfort-Ist“:4,“Fahrkomfort-Soll“:1,“Direktheit-Ist“:0,“Direktheit-Soll“:0,“Schutzgebiete“:null,“Verkehrsmengen“:4209,“Meldungen Beteiligungsplattform“:13,“Länge“:560,“Grunderwerb“:null,“Katasternummer“:“153″,“Notiz intern“:null,“Musterlösung 1″:“Musterloesung\/NRW_02.pdf“,“Musterlösung 2″:null,“Musterlösung 3″:null},“geometry“:{„type“:“LineString“,“coordinates“:[[10.438369314834517354029230773448944091796875,50.90232541216295913955036667175590991973876953125],[10.4376768995374167303680223994888365268707275390625,50.90287436269151299939039745368063449859619140625],[10.4370768062799328390610753558576107025146484375,50.90339419624054784208055934868752956390380859375],[10.4363514188258310610990520217455923557281494140625,50.904238393557449171566986478865146636962890625],[10.43532268752728242589000728912651538848876953125,50.90547347239584041744819842278957366943359375],[10.4342619216527037195874072494916617870330810546875,50.90662034122538415203962358646094799041748046875]]}}

qw

2 Kommentare

  1. Marcel P.

    An dieser Stelle ist keine andere Möglichkeit für Fahrradfahrer vorhanden, als die Bundesstraße 88 zu nutzen. Auf der Kuppe ist man zudem als langsamer Fahrradfahrer nur spät von den Kraftfahrzeugen zu erkennen,

  2. Anonymous

    Pendler welche zwischen GTH-WAK mit dem Rad zur Arbeit möchten haben kaum die Möglichkeit oder sind abgeschreckt dieses zu benutzen auf der B88-Straßenverbinung.
    Benutzt man dann doch mal die Straße wird man trotz Überholverbotes überholt meist ohne den Mindestabstand von 1.50m.
    Deutschland, Autoland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt und wird im weiteren Planungsprozess berücksichtigt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Routen- bzw. Verbesserungsvorschläge mit in das Radverkehrskonzept aufgenommen werden können.

Das fertige Radverkehrskonzept sowie eine Übersicht der eingegangenen Meldungen der Online-Beteiligung werden nach Projektabschluss an dieser Stelle abrufbar sein.

Für eventuelle Rückfragen bitten wir Sie Ihre Kontaktdaten anzugeben. Ihre freiwilligen Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung).


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Um die angegebene E-Mail Adresse auf Korrektheit zu überprüfen, wird im Laufe der nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an Sie verschickt.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich bereits in unserem Verteiler zum Radverkehrskonzept des Landkreis Gotha.